Cultural & Business Guide

Chinesisches Netzwerk

Introduction

Für die chinesische Gesellschaft stellt 关系 guanxi eine zentrale Idee dar. Dieser Begriff, der mit der traditionellen Konfuzianismus assoziiert wird, beschreibt die grundlegende Dynamik in persönlichen Netzwerken von gegenseitigen Beziehungen und Einflüssen. Wenn man guanxi als "Verbindungen" oder "Beziehungen" übersetzt, dann geht möglicherweise viel Bedeutung verloren. Keines dieser Wörter sagt nämlich, welche kulturellen Implikationen guanxi für die chinesische Gesellschaft hat.

Was heißt "guanxi"?

Der Begriff "guanxi" bezieht sich auf zwischenmenschliche Beziehungsgeflechte. Die guanzi-Beziehungen sind sehr persönlich und lassen sich nicht einfach auf andere Menschen übertragen. Das Wort "guanxi" wird nicht gebraucht, um gewöhnliche Beziehungen innerhalb der Klein- und Großfamilie, Beziehungen zwischen Vorgesetzten und Untergegebenen (z.B: Lehrer-Schüler, Chef-Arbeitnehmer), Freundschaften oder Liebesbeziehungen zu beschreiben.

Guanxi bezieht sich auf die Nutzen, die aus erweiterten sozialen Verbindungen gezogen werden. Es ist typisch Chinesisch, ein komplexes Netzwerk von Beziehungen zu pflegen, die sich in zahlreiche Richtungen entwickeln kann. Guanxi-Beziehungen können lebenslang dauern. Gegenseitige Gefälligkeiten sind der entscheidende Faktor zum Erhalt des guanxi-Netzes. Wenn man sich für die Gefälligkeiten nicht revanchiert, wird das als unverzeihliche Beleidigung gesehen. Guanxi kann deshalb zu einem endlosen Austausch der Gefallen führen. Denken Sie daran, dass je mehr Gefälligkeiten, desto größer die "Schulden".

Ohne Networking geht das nicht

In China basiert das Networking auf einer Kombination von verwandten Konzepten: neben Guanzi 关系 muss man auch Renqing 人情 (die moralische Verpflichtung, Beziehungen zu pflegen) und Mianzi 面子 (sozialer Status, Anstand, Prestige) beachten. Indem man alle drei Elemente mitberücksichtigt, kann er einschätzen, wie tief die Gefühle in einer zwischenmenschlichen Beziehung innerhalb der chinesischen Gesellschaft sind.

In ihrer einfachsten Bedeutung bezeichnet guanxi eine persönliche Verbindung zwischen zwei Menschen, die einander überlegen bzw. unterlegen sein können, je nach der Bilanz der Gefälligkeiten. Entscheidend ist, dass in diesem Fall zwei Menschen nicht den gleichen sozialen Status haben können.

Guanxi kann auch gebraucht werden, um das Netzwerk der Kontakte zu beschreiben, an welches man sich wenden kann, wenn man Hilfe braucht. Durch dieses Netzwerk kann man andere Menschen beeinflussen.

Darüber hinaus kann das Wort "guanxi" auch den Zustand des gegenseitigen Verständnisses zwischen zwei Menschen bezeichnen, wo man die Bedürfnisse des anderen kennt und sie bei den relevanten Entscheidungen berücksichtigt, ohne weitere Gespräche und Vereinbarungen.

Es wird gesagt, dass jemand "gute guanxi" hat, falls sein Beziehungsnetzwerk helfen könnte, ein aktuelles, die Mehrheit betreffendes Problem zu lösen.

In der modernen chinesischen Gesellschaft bedeutet guanxi zwischenmenschliche Bande, die die chinesische Mentalität widerspiegeln. Obwohl Chinesen die große Bedeutung von Guanxi in ihrer Gesellschaft und Kultur oft verbergen oder gar bestreiten, soll man die Rolle guanxis in China auf keinen Fall unterschätzen.

Guanxi und Geschäftsleben

Guanxi hat großen Einfluss auf das Geschäftsleben in China sowie chinesische Unternehmen im Ausland.

In der chinesischen Gesellschaft verschwimmt manchmal die Grenze zwischen dem Geschäftsleben und dem sozialen Leben, denn die Menschen verlassen sich oft auf ihre engen Beziehungen und Freundschaften. Dies kann den Nepotismus am Arbeitsplatz auslösen: oft werden die Verwandten und Freunde des Chefs angestellt. Diese Vetternwirtschaft resultiert häufig darin, dass die bestgeeigneten und talentierten Kandidaten nicht beschäftigt werden, wie es in Europa der Fall ist. Der Nepotismus ist nur eines der Beispiele, wie die selbstsüchtige und manchmal illegale Nutzung von guanxi zur Manipulation und Korruption führen kann.

Die westlichen Experten haben bereits darauf hingewiesen, dass Geschäftsleute, die regelmäßig mit China handeln, ihre "kulturelle Kompetenz" in Bezug auf guanxi und ähnliche Verhaltensweisen und Sitten vertiefen sollten, um die finanziellen Verluste zu vermeiden, die mit dem fehlenden kulturellen Bewusstsein zusammenhängen.

Kurz gesagt: wir müssen "chinesischer werden", wenn wir mit Chinesen umgehen. Wir sollten also nicht zögern, unser eigenes guanxi-Netzwerk aufzubauen, solange wir auf den egoistischen und illegalen Gebrauch von guanxi verzichten!

Bibliography

Ostrowski, Pierre; Gwen Penner (2009). It's all Chinese to Me: an overview of culture & etiquette in China. Tuttle. pp. 48–49. ISBN 978-0-8048-4079-8.

China Characteristics – Regarding Guanxi GCiS China Strategic Research.

Jun, Lin; Steven X. Si (2010). "Can guanxi be a problem? Contexts, ties, and some unfavorable consequences of social capital in China". Asia Pacific Journal of Management 27 (3). help)

Smart, Josephine (September 2012). "Dancing with the Dragon: Canadian Investment in China and Chinese Investment in Canada".

Mr. Cesare Romiti, President of the Foundation Italy China, his phone interview with China Daily International Edition on the 11th of June, 2015.

External links

Project 2014-1-PL01-KA200-003591