Cultural & Business Guide

Transport aus China - aber wie?

Introduction

Um Ihre Ware zu erhalten, sollten Sie das Transportmittel sorgfältig wählen. Es empfiehlt sich, ein erfahrenes Transportunternehmen zu beauftragen, das Sie durch alle Phasen der Lieferung hindurch begleitet und Ihnen hilft, eventuell aufkommende Probleme zu lösen. So kommt Ihre Ladung sicher am Bestimmungsort an.

Welche Transportmittel stehen zur Verfügung

Das chinesische Festland verfügt über folgende Verbindungen nach Europa:

  • Seeweg
  • Luftweg
  • Landweg (Bahn)

Wahl des Transportmittels

Seetransport

Die meisten Ladungen werden mithilfe von Containerschiffen von einem der größten Häfen Chinas aus verschifft, wie Shanghai, Xingang oder Guangzhou.

Die Schiffe erreichen ihren Bestimmungshafen in Europa innerhalb von 35 - 40 Tagen. Die Frachtkosten von China nach Europa sind normalerweise höher als die Frachtkosten ab Europa, da die Exportladungen, die vom chinesischen Festland ausgehen, meistens größer sind.

Käufer, die den Service von IcI nutzen, sollten sich besonders in Acht nehmen; die Überführungs- und Transportkosten der sogenannten schiffsbuchenden Verfrachter (NVOCC) sind häufig sehr hoch, informieren Sie sich also zuvor genau über die anfallenden Gebühren, bevor Sie den Verkäufer dazu ermächtigen, diese Transportart zu nutzen.

Lufttransport

Viele Fluggesellschaften bieten Luftfracht an die wichtigsten Flughäfen Europas an.

Konsolidierungsdienste und Frachtflüge werden von den größten Städten in China an die Hauptflughäfen Europas angeboten.

Je nach Route und Kosten dauert der Transport 1 bis 4 Tage. Manche Luftfrachtsendungen werden über eine Kombination aus Luft- und Seeweg transportiert.

Bahntransport

In den letzten Jahren hat China den Blockzugverkehr zwischen einigen chinesischen Städten und Europa verbessert. Zu den Hauptstrecken gehören die folgenden:

  • ZHENGZHOU - HAMBURG Transitzeit: 16 Tage
  • ZHENGZHOU - WARSCHAU Transitzeit: 12 - 14 Tage
  • YIWU - MADRID Transitzeit: 16 Tage
  • WUHAN - HAMBURG Transitzeit: 16 Tage
  • HEFEI - HAMBURG Transitzeit: 18 - 20 Tage
  • HARBIN - HAMBURG Transitzeit: 15 Tage
  • CHONGQING - DUISBURG Transitzeit: 17 Tage

Die gesamte Ware muss sich in Containern befinden und im Winter wird der Betrieb meistens eingestellt, da die niedrigen Temperaturen unterwegs zur Beschädigung der Ware führen könnten.

Die Transportkosten sind immer noch etwas höher im Vergleich zu den Kosten des Seetransports, doch die schnellere Transitzeit aus China an einen der Zielbahnhöfe macht das wieder wett.

Andere Städte können vom Zielbahnhof aus über LKW-Transporte erreicht werden, doch dies erhöht die Kosten und mindert das Interesse am Bahntransport.

Akronyme

In China gehören EXW, FOB und CIF zu den beliebtesten Incoterm-Codes.

Untenstehend finden Sie die verbreitetesten Akronyme und wichtige Informationen über die Transportregeln.

EXW, Ex Werk

Diese Regel findet bei allen Transportmitteln Verwendung.

Der Verkäufer stellt dem Käufer die Ware in seinem Warenlager oder an einem anderen Ort zur Verfügung.

Der Käufer trägt die Kosten und Risiken des Warentransports ab dort bis zum Bestimmungsort.

FCA, Frei Frachtführer

Diese Regel findet bei allen Transportmitteln Verwendung.

Der Verkäufer stellt dem Käufer die Ware im Warenlager des Frachtführers oder an einem anderen Ort, den der Käufer bestimmt, zur Verfügung.

Der Käufer trägt die Kosten und Risiken des Warentransports ab dort bis zum Bestimmungsort.

FOB, Frei An Bord

Diese Regel findet hauptsächlich bei Schifftransporten Verwendung.

Der Verkäufer verlädt die Ware an Bord des Schiffes, das der Käufer bestimmt, in dem vertraglich festgelegten Hafen.

Der Käufer trägt die Kosten und Risiken des Warentransports ab dem Moment, in dem die Ware auf das Schiff verladen wird.

CIF, Kosten, Versicherung und Fracht bis zum Bestimmungshafen

Diese Regel findet hauptsächlich bei Schifftransporten Verwendung.

Der Verkäufer organisiert den Transport an den vertraglich festgelegten Bestimmungsort und überweist sämtliche Gebühren inkl. Versicherungsgebühr im Voraus auf das Bankkonto des Käufers.

Das Schiff und die Versicherungsgesellschaft bestimmt der Käufer.

Der Käufer trägt die Kosten und Risiken des Warentransports ab dem Moment, in dem die Ware auf das Schiff verladen wird.

DDU, Geliefert Zoll Unbezahlt

Diese Regel findet bei allen Transportmitteln Verwendung.

Der Verkäufer transportiert die Ware an den festgelegten Bestimmungsort und der Käufer kümmert sich um die Zollabfertigung und zahlt den Einfuhrzoll.

Der Verkäufer trägt die Kosten und Risiken des Warentransports bis zum vertraglich festgelegten Bestimmungsort.

DDP, Geliefert Zoll Bezahlt

Diese Regel findet bei allen Transportmitteln Verwendung.

Der Verkäufer transportiert die Ware an den festgelegten Bestimmungsort, kümmert sich um die Zollabfertigung, zahlt den Einfuhrzoll und alle anfälligen Steuern.

Der Verkäufer trägt die Kosten und Risiken des Warentransports bis zum Firmengelände des Käufers.

Project 2014-1-PL01-KA200-003591